Kryptoanalyse für Anfänger (Teil 1)

Ich denke das sich viele schon einmal gefragt haben, meist ausgelöst durch Filme, wie Kryptoanalytiker arbeiten bzw. wie Chiffren gebrochen werden. Bei recht einfachen Chiffren wie z.B. rot13 oder Cäsar, bei denen einfach die Buchstaben jeweils um einen Schlüssel im Alphabet verschoben werden, ist das relativ trivial. Vorweg ein Beispiel für die Cäsar Chiffre:

Klartext P = HALLO
Schlüssel K = (+)3
Verschlüsselung:
H -> K
A -> D
L -> O
L -> O
O -> R
Chiffretext C = KDOOR

Um dies nun zu „knacken“ müsste man lediglich nacheinander die Schlüssel ausprobiern. Also k=1, k=2, k=3… Das Ganze geht natürlich mit dem Computer sehr schnell, wobei allerdings eine Plausibilitätskontrolle notwendig ist um einen sinnvollen Text festzustellen. Jedoch (heute) kein wirkliches Problem. Zur Not klappt dies auch noch „von Hand“. Diese Art von Verschlüsselung wird als „additive Chiffre“ oder Verschiebechiffre bezeichnet.

Das Ganze geht jedoch auch schwieriger. Nehmen wir beispielhaft ein Alphabet

A = ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

und weisen den Buchstaben jeweils nacheinander einen festen Wert zu:

A = 1
B = 2
C = 3

Y = 25
Z = 26
A = 27 (1)
B = 28 (2)

Das ganze ist zyklisch, hinter Z geht es mit A weiter. Der Klartext „HALLO“ lässt sich dann auflösen zu: H=8 A=1 L=12 L=12 O=15 bzw. 8 1 12 12 15

Dies wird nun mit dem Schlüssel „MN“ verschlüsselt, sofern der Text länger ist „MNMNMN…“:

H ( 8 )  + M ( 13 ) = U ( 21 )
A ( 1 )  + N ( 14 ) = O ( 15 )
L ( 12 ) + M ( 13 ) = Y ( 25 )
L ( 12 ) + N ( 14 ) = Z ( 26 )
O ( 15 ) + M ( 13 ) = B ( 28 = 2 )

Hier lässt sich auch gleich erkennen, das die zwei „L“ unterschiedlich verschlüsselt werden. Wenn man sich nun ein 8, oder sogar 16 Bit Alphabet vorstellt und ein Passwort mit 8 Zeichen ist dieses Problem mit „Brute Force“ praktisch nicht mehr zu lösen.

Das macht dies allerdings nicht zu einer guten Chiffre. Tatsächlich ist diese jedoch in sehr kurzer Zeit geknackt… (Cliffhanger) 

 

Ich danke für die Aufmerksamkeit bei meinem sechsten konstruktiven Blogeintrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.